Wie funktioniert IEEE 802.1x?

IEEE 802.1x ist ein Standard für die Authentisierung in einem Ethernet-Netzwerk.

Bestandteil der Authentisierung ist der Supplicant, der Authenticator, der Authentication Server und das Netzwerk, auf das der Zugriff erfolgen soll.

  1. Zuerst meldet sich der Supplicant beim Authenticator.
  2. Der Authenticator fordert den Supplicant zur Authentisierung auf.
  3. In der Regel erfolgt hier die Eingabe von Benutzername und Passwort durch den Nutzer. Der Supplicant schickt die Authentisierungs-Daten an den Authenticator.
  4. Der Authenticator leitet die Authentisierung an den Authentication Server weiter. Dort wird die Authentisierung überprüft.
  5. Bei erfolgreicher Authentisierung übergibt der Authentication Server das Master Secret an den Authenticator.
  6. Der Authenticator generiert den Sitzungsschlüssel und teilt diesen dem Supplicant mit.
  7. Mit dem Sitzungsschlüssel bekommt der Supplicant Zugriff auf das Netzwerk.
  8. In regelmäßigen Abständen bekommt der Supplicant einen neuen Sitzungsschlüssel mitgeteilt.
  9. Damit ist weiterhin der Zugriff auf das Netzwerk durch den Supplicant möglich.

Weitere Informationen

Zurück: Was ist der elektrische Strom? Weiter: Was ist CSMA/CD?

Comments are closed.