Was ist DNS?

Das Domain Name System, kurz DNS, ist ein System zur Auflösung von Domain-Namen in IP-Adressen und umgekehrt.

Um einen Server im Internet adressieren zu können benötigt man seine IP-Adresse. Üblicherweise arbeiten wir nicht mit IP-Adressen, sondern mit Domain-Namen und Computernamen. Die sind für uns leichter zu merken. Um vom Domain-Namen auf die IP-Adresse zu kommen wird ein Automatismus benötigt. Und der ist DNS.

DNS ist also der Dienst im Internet, der zu einem Domain-Namen eine IP-Adresse zurückliefert. Man kann sagen, dass ohne DNS das Internet praktisch nicht existieren kann.

Da das Internet ein dezentrales Netzwerk ist, gibt es nicht nur einen DNS-Server, sondern viele tausend, die auf der ganzen Welt verteilt sind. Es gibt also keine zentrale Datenbank. Im Prinzip ist es so, dass jedes Netzwerk seinen eigenen DNS-Server hat, der eine eigene Datenbank mit der Zuordnung von Domain-Namen und IP-Adressen vorhält. Diese Informationen sind also auf vielen DNS-Servern verteilt.

Das bedeutet aber auch, dass nicht jeder DNS-Server alle Domain-Namen in eine IP-Adresse auflösen kann. Dazu kann ein DNS-Server eine Anfrage an einen anderen DNS-Server weiterleiten.

Weitere Informationen

Zurück: Komplexe gemischte Schaltungen Weiter: Wie funktioniert DNS?

Kategorie:

Netzwerktechnik

Stichworte:

Comments are closed.