Das Ohmsche Gesetz anwenden

Das Ohmsche Gesetz ist die mathematische Darstellung des Zusammenhangs zwischen Spannung U, Strom I und Widerstand R.

Mit Hilfe des Ohmschen Gesetzes lassen sich diese drei Grundgrößen eines Stromkreises berechnen.

Folgende Werte sind für die folgenden Beispiel-Berechnungen gegeben: Spannung U = 10 V, Strom I = 2 A, Widerstand R = 100 Ohm.

Wenn die Spannung U gesucht ist, dann gilt U = R * I: 100 Ohm * 2 A = 200 V
Das bedeutet, wenn durch einen Widerstand von 100 Ohm ein Strom von 2 A durchfließt, dann liegt am Widerstand eine Spannung von 200 V.

Wenn der Strom I gesucht ist, dann gilt I = U / R: 10 V / 100 Ohm = 0,1 A
Das bedeutet, wenn an einem Widerstand mit 100 Ohm eine Spannung von 10 V anliegt, dann fließt durch den Widerstand ein Strom von 0,1 A.

Wenn der Widerstand R gesucht ist, dann gilt R = U / I: 10 V / 2 A = 5 Ohm
Das bedeutet, wenn an einem Widerstand eine Spannung von 10 V anliegt und ein Strom von 2 A hindurchfließt, dann beträgt der Widerstand 5 Ohm.

Weitere Informationen

Zurück: Wie wirkt ein Widerstand? Weiter: HTTP-Request

Comments are closed.