Bipolarer Transistor

Der bipolare Transistor ist ein Halbleiterbauelement. Es besteht aus Silizium, Germanium oder Selen. Hauptsächlich aber Silizium.

Ein bipolarer Transistor besteht aus drei dünnen Halbleiterschichten, die übereinander gelegt sind. Man unterscheidet zwischen einer npn- oder pnp-Schichtenfolge.

Die Schichten sind mit metallischen Anschlüssen versehen. Die Außenschichten des bipolaren Transistors werden Kollektor (C) und Emitter (E) genannt. Die mittlere Schicht hat die Bezeichnung Basis (B) und ist die Steuerelektrode oder auch der Steuereingang des Transistors.

Bipolare Transistoren werden überwiegend als Schalter oder Verstärker eingesetzt.

Weitere Informationen

Zurück: Transistoren Weiter: Feldeffekttransistor (FET)

Kategorie:

Bauelemente

Stichworte:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*